Selbst­zah­ler­leis­tun­gen als Heil­prak­ti­ke­rin Physio­therapie

Mit einem “Klick” auf die ein­zel­nen Punk­te kön­nen Sie wei­ter­füh­ren­de Infor­ma­tio­nen dazu erhal­ten.

Erst­dia­gnos­tik
Ein Bild aus der häus­li­chen Küche: Kochen Sie Ihre Gerich­te nach Rezept und nur mit pas­sen­den Zuta­ten? 
 
Wenn Sie zu uns kom­men, ohne dass ein Arzt eine Dia­gno­se gestellt hat und kei­ne bild­ge­ben­den Ver­fah­ren (z.B. Rönt­gen) durch­ge­führt wur­den, müs­sen wir sicher gehen, dass wir bei Ihnen nichts über­se­hen, was eine wei­te­re Unter­su­chung beim Arzt zur Pflicht macht.
Wir neh­men uns dafür Zeit und hören Ihnen zu.
Wir fas­sen betrof­fe­ne Struk­tu­ren an, spü­ren Bewe­gungs­ein­schrän­kun­gen und Insta­bi­li­tä­ten auf und ertas­ten auf­fäl­li­ge Erwär­mun­gen, wo eben die­se bestehen.
 
Aus dem Gesamt­bild, das sich ergibt, wer­den wir ein „Koch­re­zept“ für Sie erstel­len. Wir bespre­chen auch, wel­che „Zuta­ten“, also The­ra­pie­for­men, für Sie sinn­voll sind. 
 
Danach sind wir zusam­men auf dem rich­ti­gen Weg zur Ver­bes­se­rung oder Gene­sung.
Kran­ken­gym­nas­tik
Nach der Erst­dia­gnos­tik haben wir Kran­ken­gym­nas­tik für Sie als pas­sen­de The­ra­pie­form ermit­telt.
Mit Hil­fe der im Befund defi­nier­ten Beschwer­den und kör­per­li­chen Ein­schrän­kun­gen erar­bei­ten wir gemein­sam ein The­ra­pie­ziel.
 
Wel­ches könn­te Ihr Ziel sein?
• Schmerz­lin­de­rung
• Schmerz­frei­heit
• Bewe­gungs­er­wei­te­rung
• Sta­bi­li­täts­ver­bes­se­rung
• Mus­kel­ent­span­nung
oder auch
• Geh­stre­cke ver­län­gern
• Hob­by oder Sport wie­der aus­üben
• Haus- und Gar­ten­ar­beit erleich­tern
• mit den Enkeln spie­len
 
In der Kran­ken­gym­nas­tik wer­den sol­che Zie­le mit unter­schied­li­chen Tech­ni­ken wie zum Bei­spiel
• Weich­teil­be­hand­lun­gen
• Deh­nun­gen
• Mobi­li­sa­ti­on ein­ge­schränk­ter Bewe­gun­gen
• Kräf­ti­gungs­übun­gen
• Koor­di­na­ti­ons­übun­gen
• Bewe­gungs­übun­gen
erreicht.
 
Zu Beginn Ihrer Behand­lung neh­men schmerz­lin­dern­de Tech­ni­ken oft­mals viel Raum ein. Spä­ter hal­ten wir auch “Haus­auf­ga­ben” für Sie bereit. Wir erklä­ren Ihnen the­ra­peu­ti­sche Übun­gen, die Sie zu Hau­se durch­füh­ren soll­ten. Damit hel­fen Sie, den Hei­lungs­pro­zess
schnel­ler vor­an­zu­trei­ben.
Am Ende haben wir gemein­sam Ihr The­ra­pie­ziel erreicht. Wir kön­nen dies nicht ver­spre­chen, aber wer­den alles dafür tun. Weil Sie es uns wert sind.
Fas­zi­en­the­ra­pie nach Typ­al­dos
Nach der Erst­dia­gnos­tik haben wir die Fas­zi­en­the­ra­pie nach Typ­al­dos für Sie als pas­sen­de The­ra­pie­form ermit­telt.
 
In der Fas­zi­en­the­ra­pie lesen wir Ihre Kör­per­spra­che und hören ganz genau hin, mit wel­chen Wor­ten Sie Ihre Beschwer­den beschrei­ben. Haben Sie schon bemerkt, dass Sie Ihren Schmerz immer mit der glei­chen Ges­tik zei­gen und mit ähn­li­chen Wor­ten erklä­ren?
 
Soll­ten die Beschwer­den von den Fas­zi­en aus­ge­hen, hilft die Hand­ar­beit des The­ra­peu­ten. Viel­leicht haben Sie schon mit einer Fas­zi­en­rol­le zuhau­se oder beim Sport gear­bei­tet. Lei­der hat das noch kei­ne voll­stän­di­ge Lösung gebracht.…
… Da Fas­zi­en einen unter­schied­li­chen Auf­bau haben, wer­den sie mit ver­schie­de­nen Tech­ni­ken (punk­tu­el­ler Druck, linea­rer Druck, flä­chi­ger Druck, Zug) behan­delt. Das schafft kei­ne Fas­zi­en­rol­le, aber der geschul­te The­ra­peut.
Geziel­te, teil­wei­se auch sehr schmerz­haf­te Hand­grif­fe des The­ra­peu­ten lösen ver­dreh­te oder ver­kleb­te Fas­zi­en.
Aber es lohnt sich — Ihre Beschwer­den kön­nen sich schnell und dau­er­haft lösen. Ver­trau­en Sie uns und der Fas­zi­en­the­ra­pie!
Medi­cal Tape

Sie wol­len Ihre ver­ord­ne­te The­ra­pie ganz gezielt ergän­zen oder unab­hän­gig von einem Rezept die Wir­kung des Medi­cal Tape für sich  erfah­ren? Dann fra­gen Sie doch uns nach den Mög­lich­kei­ten des Medi­cal Tapes spe­zi­ell bei Ihrem Beschwer­de­bild!

Beim Medi­cal Tape fin­den elas­ti­sche Tapes Anwen­dung, die durch eine spe­zi­fi­sche Anla­ge eine sti­mu­lie­ren­de Wir­kung auf Mus­kel­par­ti­en, Gelen­ke, Lymph- und Ner­ven­sys­tem haben. Dar­über hin­aus hel­fen die Medi­cal Tapes, Schmer­zen zu lin­dern.

Mas­sa­ge

Ihre Mus­ku­la­tur ist ver­här­tet und Sie sind extrem ver­spannt. Da wird es Zeit, dass unse­re kne­ten­den und mas­sie­ren­den Hän­de
zum Ein­satz kom­men.

Unse­re klas­si­sche Mas­sa­ge wird Ihnen hel­fen, das gemein­sa­me The­ra­pie­ziel der Mus­kel­ent­span­nung und Ent­span­nung von Kör­per und See­le zu erreichen.Oft wird unse­re „Hand­ar­beit“ mit einer Natur­moor­pa­ckung oder Heiß­luft kom­bi­niert.

Lymph­drai­na­ge
Haben Sie Schwel­lun­gen oder Was­ser­an­samm­lun­gen in den Armen oder Bei­nen?
 
Die­se kön­nen durch chro­ni­sche Erkran­kun­gen (z.B. Lipö­dem), durch Ver­än­de­run­gen des Lymph­sys­tems nach Ope­ra­tio­nen (z.B. Brust­krebs) oder aku­te Ver­let­zun­gen (z.B. Umknickt­rau­ma des Sprung­ge­len­kes) ver­ur­sacht wer­den.
 
Wir wis­sen, wie wir durch spe­zi­fi­sche Grif­fe das Lymph­sys­tem akti­vie­ren und unter­stüt­zen. Die­se sind in der Regel völ­lig schmerz­frei. Die Lymph­drai­na­ge ist eine pas­si­ve The­ra­pie. Aber wenn Sie inter­es­siert sind, geben wir Ihnen ger­ne ein paar Tipps, wie Sie selbst die Ent­stau­ung Ihrer betrof­fe­nen Regi­on posi­tiv beein­flus­sen kön­nen.